Mittwoch, 18. Juni 2014

Yumi Top

Zuerst wollte ich den kostenlosen Schnitt Yumi von Frau Liebstes ja gar nicht erst abspeichern, das sah irgendwie so merkwürdig kantig aus. Dann habe ich aber auf einer Linkparty ein solches Top gesehen, finde leider den Link gerade nicht, es war schwarz mit Spitze, und wusste sofort, so eins will ich auch!!! Gesagt, getan, und während dem langen Pfingstwochnende entstand dann zu guter Letzt dieses doppellagige Spitzentop, im wahrsten Sinne des Wortes:





Genäht aus einem Stück des Spitzenboleros für die Hochzeit und aus einem Rest braunem Stoffmarktjersey. Ich fand die Kombination mit der elastischen Spitze sooooo genial, und bei der Hitze an jenem Pfingstwochenende kam das genau richtig. Schnell genäht, wenig Stoffverbrauch, wenn man von dem doppelten Stoff mal absieht, und gute Resteverwertung, da ich die Träger aus Reststreifen geflochten habe. Beim nächsten Top mache ich die Träger etwas kürzer, und vielleicht aus unelastischem Material. Hier habe ich einen Badeanzug drunter, passt farblich sehr gut und ist somit urlaubstauglich. Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden, mir ein paar Stück davon zu nähen, obwohl die ja doch recht schnell gehen.
Ab damit zu RUMS, wo bereits um diese Uhrzeit 150 Einträge sind. Leute, es ist Feiertag bei Euch heute, hat das niemand mitbekommen????? Hier ist allerdings keiner, und ich sitze brav im Büro.

Kommentare:

  1. Boah Petra, das ist der Hammer - es sieht wirklich super schön aus!!! Mit anderen Worten - einfach "spitzen"-mäßig!!!
    Bussi Moni

    AntwortenLöschen
  2. Petra! Wo bist du denn dass du keinen Feiertag hast du Arme? Gibt es ja gar nicht! Dein Top ist super geworden! Gut dass du das Potential gesehen hast! :) Toll umgesetzt mit der Spitze! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin in Belgien, und obwohl das ein katholisches Land ist, haben wir diesen Feiertag nicht, ebensowenig wie den Karfreitag. Warum? Keine Ahnung.....

    AntwortenLöschen
  4. Das Top sieht echt klasse aus!
    So eine elastische Spitze habe ich hier noch nirgends gesehen - oder ich hab sie nur übersehen, weil ich sie gar nicht auf dem Schirm hatte... ;)
    Den Schnitt fand ich bisher auch merkwürdig, weil er vorne kürzer ist und oft so komisch absteht. Bei dir sitzt er richtig toll!
    Hast du das Top vorne verlängert?
    Liebe Grüße!
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein ich habe nichts am Schnit verlängert. Habe den "Vorzug" einer "ausgeprägten Oberweite", nett ausgedrückt :-), und da steht dann nichts ab. Durch den Badeanzug drunter kann vielleicht auch eine optische Täuschung entstanden sein.
      Die Spitze, hm naja, ich kann gerne mal den Link raussuchen, ich glaub das war bei stoffe.de, bin aber nicht mehr sicher. Aber Vorsicht, die Spitze bleicht in der Waschmaschine aus!!!!
      Petra

      Löschen
    2. So jetzt habe ich den Link wiedergefunden:
      http://stores.ebay.de/Stoffland-Umbreit?_trksid=p2047675.l2563
      Das Material ist total angenehm, luftig aber wärmt auch ein wenig. War absolut klasse bei der Hochzeit, nicht zu warm und ließ den Wind nicht durch. Ich werde mal nen separaten Beitrag zum spitzenstoff machen, mit vorher-nachher Fotos...

      Löschen
  5. Huch, da dachte ich, ich hätte so ziemlich alle freebooks, die mir gefallen... Das hier ist mir entgangen, muss ich mir gleich mal runter laden. Ich bin eigentlich kein Top-Träger, aber das hier gefällt mir!
    Und auf dein Wasserfallshirt bin ich natürlich schon ganz gespannt :)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  6. ein schönes Top, steht auch auf meiner todo liste.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  7. hmmm, wieso ist denn mein kommi weg? egal, dann halt nochmal: supersupersuper! die stoffkombi, der schnitt, hachz. evt. die träger ein bissi kürzer, aber das ist hier meckern auf hohem niveau. ;-) so, und den mmm-kommi gibts jetzt halt einfach hier mit dazu:
    das hat hervorblendend geklappt mit der fernvermessung. wenn sich jemand ohne näherfahrung vermisst, können ja auch schon lustige angaben bei rauskommen. aber, alles richtig gemacht, ich nehme an, die freude war groß?
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen