Mittwoch, 25. März 2015

Ärmelvariation Dehnungsfuge

Wie vor Kurzem schon geschrieben, wollte ich ja noch ein Leinenkleid nähen, ein Stitch Details, um genau zu sein. Habe ich inzwischen auch gemacht, aus Leinenmischgewebe vom Stoffmarkt, den Einige von Euch bestimmt kennen. Vor 2 Jahren hatte ich diesen Stoff bereits in grün gekauft, noch zu 10 €/m, letztes Jahr habe ich ihn dann in braun für 2 €/m gefunden, da konnte ich den doch nicht liegen lassen und hab gleich 5 Meter mitgenommen.

Bilderflut gefällig??? Ich liiiiiiiiebe dieses Kleid jetzt schon.... denn ich habe zwar viele braune Kleidungsstücke, aber bisher nur EIN EINZIGES braunes Kleid (das Knotenkleid mit dem Oberteil in Koralle zählt doch nicht...)




Ja, ich habe noch andere braune Pumps, aber diese hier sind meine absoluten Lieblingsschuhe der Marke Esprit

Schlank macht das Modell ja nun nicht, und der Stoff tut sein Übriges...



Jacke Dora passt ebenfalls gut dazu, ob offen oder geknotet

Warum jetzt Ärmelvariation? Könnt ihr unten was erkennen?



 Mein großer Fehler ist ja, Anleitungen nicht wirklich durchzulesen. Ich bekam den Tipp, die Kellerfalten als Abnäher zu nähen, das hat auch super hingehauen, ich habe mir wirklich sehr viel Mühe damit gegeben. Aber wie sagte eine ehemalige Cheffin mal zu mir: Flüchtigkeit ist ein Charakterzug... damit hatte sie Recht, denn ich habe zwar eine Art Bündchenstreifen an die Ärmelsäume gesetzt, aber nicht in Falten, und somit war zu viel Zug auf der Naht und die Säume waren recht eng. Im Sommer nicht sehr angenehm, aber mein Mann hatte eine tolle Idee, die ich gleich umgesetzt habe:



Einen Keil einsetzen, auf einer Seite einen Kordelgummi mitfassen und auf der anderen Seite einen Knopf annähen. Damit kann ich öfters mal variieren, denn so passen beide Varianten.

Auf jeden Fall bekommt dieses Kleid noch ein paar Schwestern, sobald ich wieder auf dem Stoffmarkt war (oder beim Stoffhändler), ich mag den Schnitt, denn Fall, die Länge, die Ärmel. Vielleicht wird das Nächste aus weich fallendem Jeans??

Verlinkt wird jetzt noch beim MeMadeMittwoch, und ich bin gespannt, wer noch im neuen Lieblingskleid dort zu sehen sein wird.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    toll schaust du aus.
    Schön, wenn man solch ein Wohlfühlkleid für sich gefunden hat.
    Was den Stoff betrifft, das war ja wohl mehr als ein Schnäppchen und die Ärmelvariante ist einfach genial.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, vielen Dank für Dein nettes Kompliment.
      LG Petra

      Löschen
  2. Du bist mir ja so eine! :D Hast keine braunen Kleider... jaajaaa :D Das neue gefällt mir auf jeden Fall sehr, die Fotos sind auch klasse! :) Und mein Bauingenieurinnenherz schlägt höher wenn ich von Dehnungsfugen lese ;) Klasse Lösung, toller Post! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, von den 5 Jahren im Einkauf für ein großes deutsches Baubeschläge-Unternehmen muss ja irgendwas hängen geblieben sein... und die Idee der Dehnungsfuge wird ja bei mir öfters mal angewendet, wenns etwas eng wird.
      Aber ich habe wirklich nur das eine Vichy-Kleid in braun, ansonsten nur noch das Knotenkleid, aber das ist ja mehr hell, und nun dieses hier. Die Jacke ist auch relativ neu, und ich hab doch wirklich nur ein paar wenige Shirts in braun genäht...
      LG Petra

      Löschen
  3. Wunderschön ist Dein Kleid! Und die Lösung für die Ärmelweite finde ich sehr gelungen, tolles Detail! Das Kleid steht Dir sehr gut und der SToff ist wirklich eine tolle Wahl. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ich finde die Ärmellösung auch etwas ganz Besonderes und werde das sicherlich noch öfters bewusst einsetzen.
      LG Petra

      Löschen
  4. ah, wie klasse! den stoff hab ich auch rumkugeln. wenn ich jetzt noch kleider tragen würde.... deine ärmellösung ist phantastisch, da muss man erst mal drauf kommen. dickes lob an deinen mann!!! und ich finde gar nicht, dass es aufträgt, echt nicht. am schönsten find ich es in kombination mit dora, herrlich.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, Danke Dir, Du Liebe, das geht runter wie Öl *grins*. Die Idee mit dem Keil stammt ja von mir, mein Mann hat dem Ganzen nur die Krone, ähhhh den Knopf aufgesetzt und daraufhin fiel mir das passende Gummiband ein.
      So lange trage ich KLeider ja auch noch nicht, versuchs doch einfach mal, vielleicht gefällt es Dir ja doch.
      LG Petra

      Löschen
    2. ne neee, ich und kleid, das ist wie der bauer auf´m opernball. ;) aber als tunika kann ich mir den schnitt auch sehr gut vorstellen. man liest nur überall, die ärmel würden so extrem eng ausfallen. und das mit meinen boxerarmen, ach du liebe zeit.... :D

      Löschen
    3. Ja das hatte ich auch gelesen. Ich habe hier die Armausschnitte so ausgeschnitten, dass ich unter dem Arm keine NZG mehr hatte, und um ca 1,5 cm dort "verbreitert". Und an den Ärmeln selbst habe ich nur oben an der Kugel die 1,5 cm an "Länge2 zugegeben. Bis auf die Bündchen unten hat alles suuuuuuper gepasst, un d ich habe auch solche Ringerarme..

      Löschen
  5. Das Kleid steht dir gut und du fühlst dich wohl darin, das ist doch eine super Kombi.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupp, habe es auch schon ausgeführt und fühle mich wirklich pudelwohl darin. Danke für Deinen lieben Kommentar.
      LG Petra

      Löschen
  6. Die Dehnungsfuge ist einfach genial LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke schön, ich fands auch direkt total klasse.
      LG Petra

      Löschen
  7. Ein sehr schönes Kleid! Es steht dir wirklich ausgezeichnet! Und die Ärmellösung finde ich absolut gelungen!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Kleid! Stitch Details ist aus der Ottobre, nicht wahr? Ich sollte mir den Schnitt nochmal ansehen, er ist ja schon oft genäht worden. Übrigens: den Stoff habe ich auch, ist aber noch nicht verarbeitet.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der ist aus der Ottobre, frag mich jetzt nicht, welche Ausgabe. Den Stoff hatte ich ja vorher schon verarbeitet, mir gefällt er, auch wenn er leicht knittert, aber beim bügeln ist der eine reine Freude (da ja wohl Mischgewebe, auch wenn ich reines Leinen vorziehe).
      LG Petra

      Löschen
  9. huhu petra, ein sehr schönes kleid, steht dir sehr gut, ich mag das schnittmuster auch total gern.
    lg stefie

    AntwortenLöschen